Damit hat der Gemeinderat Marzling in der Sitzung am 17.09.2020 mit drei Gegenstimmen die Geschwindigkeitsbegrenzung von der Bäckerei & Konditorei Geisenhofer bis hin zum Abzweig zum SV Marzling (erstmal) beschlossen.

Sinnbildlich nach Karl Valentins „Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut“ votierten 1. Bürgermeister Martin Ernst, zweite Bürgermeisterin Roswitha Apold und Gemeinderat Norbert Eichinger dagegen. BGM Ernst äußerte bereits im Vorfeld Bedenken und kündigte an, die Anordnung bis zur endgültigen Prüfung durch die Rechtsaufsicht im Landratsamt Freising aussetzen zu müssen.
„Wir sind uns einig, dass es sich hier gleich um mehrere Gefahrenstellen hintereinander handelt. Deshalb sollten wir auch alles daran setzen, unserer Verantwortung gegenüber den Mitbürgerinnen und Mitbürgern und insbesondere den vielen Kindern auf dieser Straße gerecht zu werden und uns auch trauen, dies gegenüber übergeordneten Behörden so zu vertreten, gerade wenn man wie an der Unterschriftenliste sieht, wie wichtig das für unsere Mitbürger*Innen ist.“ so die beiden SPD-Räte Juliane Dorfmüller und Thomas Sellmeir.

Ob man eine Sache, gegen die man gestimmt hat glaubhaft vertreten kann?

Wir sind gespannt – ausführlicher Bericht zur Sitzung folgt.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.