Willkommen auf der Informationsseite der SPD Fraktion Marzling. Hier finden Sie aktuelles Informationen rund um unsere Arbeit für Marzling.

Aktuelles

14:3 für „Tempo 30“ in der Isarstraße

Damit hat der Gemeinderat Marzling in der Sitzung am 17.09.2020 mit drei Gegenstimmen die Geschwindigkeitsbegrenzung von der Bäckerei & Konditorei Geisenhofer bis hin zum Abzweig zum SV Marzling (erstmal) beschlossen.

Sinnbildlich nach Karl Valentins „Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut“ votierten 1. Bürgermeister Martin Ernst, zweite Bürgermeisterin Roswitha Apold und Gemeinderat Norbert Eichinger dagegen. BGM Ernst äußerte bereits im Vorfeld Bedenken und kündigte an, die Anordnung bis zur endgültigen Prüfung durch die Rechtsaufsicht im Landratsamt Freising aussetzen zu müssen.
„Wir sind uns einig, dass es sich hier gleich um mehrere Gefahrenstellen hintereinander handelt. Deshalb sollten wir auch alles daran setzen, unserer Verantwortung gegenüber den Mitbürgerinnen und Mitbürgern und insbesondere den vielen Kindern auf dieser Straße gerecht zu werden und uns auch trauen, dies gegenüber übergeordneten Behörden so zu vertreten, gerade wenn man wie an der Unterschriftenliste sieht, wie wichtig das für unsere Mitbürger*Innen ist.“ so die beiden SPD-Räte Juliane Dorfmüller und Thomas Sellmeir.

Ob man eine Sache, gegen die man gestimmt hat glaubhaft vertreten kann?

Wir sind gespannt – ausführlicher Bericht zur Sitzung folgt.

Nächste Gemeinderatssitzung am 17.09. – Tempo 30 in der Isarstraße, Photovoltaik und Fassadengestaltung des FFW-Hauses

Am Donnerstag, den 17.09. findet um 19.30 die erste Gemeinderatssitzung nach der Sommerpause im Bürgersaal der Gemeinde (Rathaus) statt.

Unter Punkt 9 befindet sich auch unser Antrag zur Geschwindigkeitsreduzierung in der Isarstraße, welchem eine Unterschriftenliste mit über 250 Unterschriften von Marzlinger Bürgerinnen und Bürgern beigelegt wurde.

Für alle Bürgerinnen und Bürger bietet Bürgermeister Martin Ernst auch von 17 bis 19 Uhr die Bürgersprechstunde (1.OG, Raumnummer 14) an.

Bericht zur Gemeinderatssitzung vom 23.07.2020

Am Donnerstag, den 23.07. fand die fünfte Sitzung des Gemeinderats 2020-2026 statt.

zu TOP 2 Bericht des Bürgermeisters

Illegale Bauschuttentsorgung
Den Auftakt machte BGM Ernst mit einer unerfreulichen Nachricht: Auf einem Feldweg bei Unterberghausen wurde Bauschutt ausgebracht der nun von der Gemeinde kostenpflichtig entfernt und entsorgt werden muss. BGM Ernst wies nochmal explizit darauf hin, dass das Ausbringen von Materialien aller Art auf Feldwegen vorab erst genehmigt werden muss und es dafür strenge Auflagen gibt..
Wer Hinweise zum Verursacher/zur Verursacherin geben kann soll sich bitte bei der Gemeindeverwaltung melden.
Lösung der Schulbussituation
BGM Ernst berichtete über ein Gespräch mit Landrat Petz diesbezüglich, der aus seiner Sicht eine „optimale Lösung“ versprach. Wie diese Lösung genau aussieht, darüber wird BGM Ernst nach einem Folgetermin dazu berichten.
Zuschuss für die technische Ausstattung der Schule
BGM Ernst berichtete darüber, dass die Grundschule einen nicht unerheblichen Zuschuss für die Beschaffung von Leihgeräten bis zu einem mittleren, vierstelligen Betrag bekommen hat..
Bürgersprechstunde
BGM Ernst berichtete dass eine Bürgerin bei ihm in der Sprechstunde war und gerade auch in Bezug zur Entscheidung PV-Freiflächenanlage sich deutlich mehr öffentliche Diskussion gewünscht hat.

3. Bauanträge:
a) Antrag auf Baugenehmigung zum Neubau einer Lagergarage für landwirtschaftliche Geräte, Maschinen und Agrarfahrzeuge auf dem Grundstück Flurnummer 1349, Gemarkung Marzling, Goldhausen 4
b) Antrag auf Baugenehmigung zum Neubau einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle auf dem Grundstück Flurnummer 1350, Gemarkung Marzling, Goldshausen 1
Beide Bauanträge erhielten das gemeindliche Einvernehmen. Ob die jeweilige notwendige Privilegierung gemäß BauGB vorliegt ist vom Landratsamt im nächsten Schritt zu prüfen.

4. Haushaltssatzung 2020; Erlass einer Nachtragshaushaltssatzung 2020 zum Haushaltsplan der Gemeinde Marzling mit Änderung des Stellenplans
Aufgrund der besonderen CORONA-Situation sind massive Einbrüche, insbesondere bei den Gewerbesteuereinnahmen zu erwarten. Auch bei der Einkommens- und Umsatzsteuer wird mit Rückgängen gerechnet. Um dieser Situation Rechnung zu tragen, wurde die Baumaßnahme „Straßenbau Rudlfing-Hangenham-Schmidhausen“ verschoben. Auch bei weiteren Ausgabepositionen im Vermögenshaushalt wurde der Rotstift angesetzt, so dass schlussendlich sogar die Darlehensaufnahme im Haushalt 2020 reduziert werden konnte.
Eine erfreuliche Nachricht hierzu: Im Zuge des Nachtragshaushaltes wurden die Haushaltsposition „Gemeindespielplätze“ um 15.000€ erhöht, so dass sich der Marzlinger Nachwuchs wohl bald auf neue Spielplatzgeräte freuen darf.

5. Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen, für welche die Gründe der Geheimhaltung entfallen sind.
Hier berichtete BGM Ernst über die ersten Auftragsvergaben für den Neubau des Marzlinger Feuerwehrhauses. Besonders erfreulich ist, dass zwei Gewerke an ortsansässige Firmen vergeben werden konnten, die hier jeweils das günstigste Angebot abgaben. Baumeisterarbeiten: Fa. Gruber, Hangenham und Elektroinstallation Fa. Schlegl, Marzling.

Die nächste Gemeinderatssitzung ist für den 17. September angesetzt.
 

Nächste Gemeinderatssitzung: Do, 23.07.

Am Donnerstag, den 23.07. findet die nächste Gemeinderatssitzung in der Turnhalle statt.

Ferner findet von 17 bis 19 Uhr die Bürgersprechstunde unseres ersten Bürgermeisters im Rathaus (Bürgersaal) statt